Suche
  • Stefanie Schenk

Ingwer gegen Schmerzen, Übelkeit und...


Ingwer wird seit über 3000 Jahren in der Traditionell Chinesischen Medizin verwendet. Die Wurzel des Ingwers wird als ein allgemein warmes / wärmendes Lebensmittel gesehen. Im frischen Zustand wärmt er das Äußere, im getrockneten Zustand das Innere.


Hervorzuheben ist der hohe Anteil an ätherischen Ölen, eines mit einer sehr ähnlichen Struktur des Asperins. Daher auch sehr gut einzusetzen gegen Schmerzen. Studien belegen einen Schmerzrückgang gerade bei Arthrosen / Arthritis.


Oftmals wird die Wurzel auch bei Migräne oder Zahnschmerzen eingesetzt.

Aber auch bei Magen-Darm-Problemen kann Ingwer eine große Hilfe sein. Bei Übelkeit, Erbrechen, auch hervorgerufen durch Reisekrankheit kann Ingwer helfen. Selbst auf unser Innerstes hat die Ingwerwurzel Einfluss. In Verbindung mit Ginko wirkt Ingwer gegen Ängste und Unruhe bei Tieren.


Weiterhin verhindert Ingwer das Verkleben von Thrombozyten, was die Verhinderung von Blutgerinnseln unterstützt.

Kurz um ist die Ingwerwurzel ein wertvolles Heilmittel, welches aber nicht täglich verabreicht werden sollte. Gerade vor OP´s sollte kein Verzehr von Ingwer stattfinden da es blutverdünnend wirkt. Vergessen sollte man nicht die erwärmende Wirkung. Ein Hund der nach TCM eher zur Hitze neigt sollte eher auf Ingwer verzichten.


Ich persönlich mische regelmäßig ein Stück (haselnußgroß) Ingwer mit in unseren Obst/Gemüsebrei (schätzungsweise 700g).